Erstes Konzert nach der Pandamanie ischt 150. Konzert seit dem WK64!

Es ist so weit, die Kilbibrüder wollen endlich aus ihrem Proberaumhöhlensyndrom ausbrechern und vor, hinter und auf einer Bühne zusammen mit allen Kilbirockern und Kilbirockerinnen weider einmal g’hörig Bier bechern und flotte Pönkmelodien zum zweitbesten geben! Die nächstbeste Gelegenheit dazu ist das 1000 Jahr-Juhubiläum der Wolhuser Kreiselbeiz RÖSSLI am 21.08.21!

Ausgangs Kreisel in den Ausgang…

Aber keine Angst, auch wenn das dortige Motto “Es-Kultur” lautet, spielen Fränz und Hildi wie immer nur A. Für schwierigere Tonarten und kompliziertere Akkörde sorgt Akkordeonmaschine und FuFK-Veteran Köbu K. Kilbi alias ADAMO und für die Fröinde flotter Folksmusik (FfF) gibt es auch noch vollgas vom Schwyzerörgeli-Trio Vollgas!

So freuen wir uns bäumig auf den 21. August 2021 – emu bis wieder alles abgeblasen wird (wegen dem Käfer oder weil der Sprengmeister sich in den Wanderferien auf dem Lukmanier verlaufen hat…)

MC!

Heute denken wir an unser Gründigungsmitglied MC Naturtrüb! Als Panflötist, Weltzrekordhochgeschwindigkeitslöffeler, Waschbrettmaschine, Muhärpfeler, Rundangelerfinder, Sidimeisterjasser, CD-Vertschutter, Lieferwagenkranfahrer, Schlagzeuggewindeschneider, Güllenrührwerkmonteur, Hörspieltuner, Vogelhüslischreiner, Barkeeper sans frontières und ausserordentliches Alpenkalb war er von Anfang an kompromissloser und tatkräftiger Kilbimusikant! Hinecht hätten wir seinen Fünfzigsten gefeiert, wäre er nicht im letzten Chrischtmanet unerwartet und viel zu früh verstorben.

Vergriffenheit bei Spotifränz!

Polfgang Wetry

Kaum zu glauben aber wahr: Die allerliängst vergriffenen ersten beiden Friedli & Fränz Kilbimusig Albümser “Für Stadt und Land” (2003) und “Bis eis brüelet” (2005) sind jetzt im Indernetz abhörbar, und das ganz ohne NASA und ohne Julian Arslange! Wer undedingt wott darf natürlich immernoch dem Sprengmeister Kilbi ein Fresspäckli mit Strümpf & Stümpe zuschicken, zum Dank! Danach aber subito hier klickern und scanneren – eis, zwöi, Kafe Träsch:

Für Stadt und Land Kofer
Für Statt und Lendi
Bis eis streamet!
Bis eis streamet…

FuFK lebt (noch)

Entgegen andersläutender Gerüch(t)e ist Sprengmeister Kilbi nicht von den Koronavirussen dahingerafft worden. Ganz im Gegenteil erfreut sich unser flotter Sänger bester Gesundheit und hat soeben die Autoprüfung bestanden.

Barumm, barumm

Für diesen Sommer sind wieder eine Hampfele Chonzerte der Kilbibrüder geplant. Ob diese aber unter Ein- oder Ausschluss des Bublikums stattfinderen, wissen im Momänt noch wir nicht. Sicher ist aber, dass die “Friedli & Fränz Kilbimusig” an den folgenden Festen NICHT spielt:

  • 18. Mai 2020 Dixieland Festival Dresden
  • 6. Juni 2020 Rock am Ring, Nürburgring
  • 7. Juni 2020 Rock am Ringli, Willisau
  • 13. Juni 2020 Kant. Musikfest Emmen
  • 12. Juni 2020 Nova Rock, Nickelsdorf, Österreich
  • 25. Juli 2020 Paléo Festival Nyon
  • 30. Juli 2020 Wacken Open Air

Die darauf folgende Herbsttournééé bringt anschliessend aber wieder Spannung, Spass und Schnaps, unter dem Motto “FuFK – Risikogruppe seit 2003!”

Bauernhofkilbi im Seetal

Die Seetaler sind ja bekanntermassen ein lustig’ Völklein mit speziellen und wellen Sitten und Sittern, deshalb haben die in ihren Scheunen nicht Brunveeh (wie wir Entlebucher) oder Rockbands (wie die Stadtluzerner) sondern Kleinkunst und Kultur! Ämu sicher in Bau-Bu, wo mit mastermusic ein ganzer Verein ein Fäschtiwal in einem Schüürli organisisisert. Frisch vom Hof heisst dann diese Abhaltung – und die Kilbibrüder freuen sich schon umär darauf! Luda: